Institute for Taxation and Accounting
print

Language Selection

Breadcrumb Navigation


Content

Tax Attractiveness Index

lmu  tax

Website zum Tax Attractiveness Index online: www.taxindex.org


Im Zuge der Globalisierung haben viele Unternehmen ihre internationalen Aktivitäten und Investitionen verstärkt. Aufgrund von nicht harmonisierten internationalen Steuersystemen kann das Steuerrecht eines Landes dabei eine wichtige Rolle spielen. Staaten stehen untereinander derzeit in einem verstärkten Steuerwettbewerb, während sie sich zugleich um eine Anpassung steuerlicher Regelungen bemühen, wie beispielsweise die Base-Erosion-Profit-Shifting-Initiative der OECD zeigt.

Mit dem Tax Attractiveness Index leistet das Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre einen Beitrag zu dieser Diskussion, indem es die steuerliche Attraktivität von Ländern misst. Der Tax Attractiveness Index besteht aus 20 Komponenten. Dazu zählen u.a. Körperschaftsteuersätze, Quellensteuersätze, Doppelbesteuerungsabkommen und Antimissbrauchsregelungen. Die Daten stehen gegenwärtig für 100 Länder weltweit für den Zeitraum 2005-2014 zur Verfügung. Nähere Informationen zum Index sind im Arqus-Working Paper „Measuring Tax Attractiveness across Countries“ enthalten (www.arqus.info/mobile/paper/arqus_143.pdf).

Eine interaktive Plattform zum Tax Attractiveness Index bietet die Homepage www.taxindex.org, welche seit kurzem online ist. Dort haben Interessierte die Möglichkeit, einen Überblick über die verschiedenen Steuersysteme zu erhalten, Länder miteinander zu vergleichen und einen individuell angepassten Index zu erstellen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bei Fragen oder Anmerkungen zur Homepage können Sie gerne über folgende Mailadresse Kontakt zu uns aufnehmen: info(at)taxindex.org

Prof. Dr. Deborah Schanz

Demo-Video